Ewige Rosen

mit ewigem Einfluss

Chau Rose

Chau Rose – Gründerin, Unternehmerin und Mutter

Was macht den 19.11. so besonders? Dieser Tag steht ganz im Zeichen von Unternehmerinnen. Starken Frauen, die sich in der Geschäftswelt beweisen. 2014 rief Wendy Diamond diesen Tag ins Leben, um eine Gemeinschaft zu schaffen, die Frauen in Unternehmen unterstützt, stärkt und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit schenkt. 

Doch was hat das mit langanhaltenden Rosen zu tun? Die Gründerin von INFINITY FLOWERBOX Chau Rose ist eine Unternehmerin – und Vollblutmutter. Schon während ihres Studiums spielte sie mit dem Gedanken, ihr eigenes Unternehmen zu schaffen. Und sie machte es wahr! Neben ihrem Studium gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann, Steven Rose,  INFINITY FLOWERBOX und managte das Unternehmen während ihre Schwangerschaft und Mutterzeit. 

Im Folgenden wollen wir mehr über ihren Alltag, ihren Werdegang und ihre Visionen, die sie mit den ewigen Rosen verfolgt, erfahren. 

Wie bist du auf die Idee gekommen, INFINITY FLOWERBOX zu gründen und welche Geschichte steckt dahinter? 

Als Tochter von Floristen bin ich mit Blumen quasi aufgewachsen. Ich liebte es, wenn die Kunden begeistert davon erzählten, wie sich die Beschenkten über die Blumen gefreut hätten. Plötzlich gab es die Flowerbox mit konservierten Rosen als Mega-Trend aus den USA, die durch die Kardashians berühmt geworden sind. 2016 kam der Trend auch langsam zu uns rüber und wir Gründer dachten uns – jetzt oder nie! Unser Riecher hat sich bestätigt, denn noch heute kommen neue Konkurrenten auf den Markt und das Thema konservierte Blumen und Pflanzen etabliert sich.

War es immer schon dein Traum, selbstständig zu sein? 

Meine Eltern kamen über ein Arbeitsprogramm der damaligen DDR hierher und haben sich dann zur Floristik umgeschult. In meiner Kindheit war ich nach der Schule und in den Ferien immer im Blumenladen meiner Eltern. Ich habe Selbstständigkeit als Knochenarbeit kennengelernt. Es war harte Arbeit mit hohem eigenen Risiko. Mit zunehmender Reife verstand ich, dass es die Eigenständigkeit und Selbstbestimmung ist, die meine Eltern erfüllt. Sie können ihre Arbeit selbst bestimmen, mit dem Ziel, die Familie zu ernähren. Wenn sie unzufrieden sind, können und müssen sie es selbst ändern. Keine Abhängigkeit von Systemen und Unternehmensstrukturen. Dafür gibt es jedoch ein hohes Risiko und schwankende Umsätze, vor allem, da das Blumengeschäft stark von Feiertagen und Saison abhängt. Als ich etwa im 3. Semester studierte, wurde mir klar, dass ich in keinen großen und festen Strukturen glücklich werden kann. Im 6. Semester haben wir Infinity Flowerbox gegründet.

Wie sieht dein Alltag als Unternehmerin aus?

Morgens verschaffe ich mir einen Überblick vom Tag. Das Team macht ein digitales Daily Standup. So weiß ich, worauf sich jedes Mitglied fokussiert und wo sie noch blockiert sind. Darauf folgen kurze Ab- und Rücksprachen. Erst dann widme ich mich meinen Aufgaben – soweit es Baby Rose zulässt. 

 

Unser Sohn ist jeden Tag mit dabei. Er hat hier sein eigenes Bettchen und eine Spielecke. Andere Mamis können bestimmt mit mir mitfühlen –  Kind und Karriere sind nicht immer einfach. Ich habe sehr viel Glück, dass das Team kein Problem damit hat und dass sein Vater auch immer vor Ort ist. So kann ich beruhigt arbeiten. Seine Nickerchen nutze ich für intensive Aufgaben. Und wenn er spielen will, dann spiele ich auch mit ihm. Das ist meine Work-Life-Balance.

Was ist dein Ziel mit deiner Arbeit bei INFINITY FLOWERBOX bzw. mit dessen Gründung – persönlich und/oder geschäftlich?

Mein ursprüngliches Ziel mit der Gründung war es, den Nischenmarkt zu testen. Wir konnten uns nicht sicher sein, ob die Flowerbox mit konservierten Rosen nur ein Trendprodukt ist, dass schnell an Relevanz verliert, oder nicht. Meine Intention dahinter ist auch, den Blumenmarkt als Ganzes attraktiver zu machen bzw. dazu beizusteuern. Frische Blumen und Blumen-Geschenke verlieren langsam an Beliebtheit. Tatsächlich habe ich es auch über die Jahre bei meinen Eltern im Blumenladen gemerkt und bestätigt hat es sich durch meine Recherchen rund um meine Bachelorarbeit. Blumen sind nach wie vor ästhetisch und symbolträchtig und gerade bei der älteren Generation Gang und Gäbe. Dennoch geben die Jüngeren ungern Geld für etwas aus, dass nach ein paar Tagen wieder entsorgt werden muss. Dazu kommt die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit und Naturschutz, die als Werte bereits ganze Generationen beeinflussen. Deshalb ist es ein Game Changer, dass frische Blumen haltbar gemacht werden können und dass sie jahrelang und ohne Pflege schön bleiben. Das ist genau die Schnittstelle. Aktuell tummeln sich viele Unternehmen rund um Blumenversand, Trockenblumen und konservierte Blumen. Es ist deutlich, dass eine Veränderung des Marktes bereits stattfindet. Zusätzlich wollte ich schon immer nachhaltig etwas bewirken. Wir gründeten Infinity Flowerbox mit der Mission “Ewige Rosen mit ewigem Einfluss” und spendeten an verschiedene karitative Organisationen. Durch unseren Wachstum wollen wir unsere Spendenstruktur verändern und uns auf die Nachhaltigkeit fokussieren. Bei der Gründung dachten wir uns: “Selbst, wenn wir nach einem Jahr wieder aufhören müssen, haben wir in der Zeit etwas Gutes bewirkt.” Und nun sind wir schon im Jahr Nummer drei.

Und zum Schluss: Deine Lieblingsbox und deine Lieblingsgeschichte seit den Anfängen bei Infinity Flowerbox? 

Ich mag unsere Acrylboxen am liebsten! Sie sind hübsch, süß und elegant. 

Meine Lieblingsgeschichte ist unser Werdegang. Wir fingen an im Hinterzimmer im Blumenladen meiner Eltern. Da war es dunkel, kalt und nass, resultierend aus 20 Jahre Verarbeitung und Verkauf von Frischblumen. Wir saßen im Sommer mit Pullover im Büro und haben gefroren. Dann sind wir nach drei Monaten in unser erstes “richtiges” Büro gezogen und haben alles nur zu dritt gemacht. Heute sind wir Familie Rose und ein richtiges Team Infinity, verteilt auf 400 m².

 

Chau Rose und Infinity Flowerbox auf LinkedIn folgen

 

Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

ewige Rosen

Mit ewigem Einfluss

Unsere Mission ist es Menschenleben mit Rosen zu verändern. Jede Rosenfarbe hat eine besondere Wirkung und ist in der Lage die Welt nachhaltig zu verbessern! Je nach deiner Farbwahl, spenden wir einem wohltätigen Zweck an einer Organisation unseres Vertrauens.
Infinity
Flowerbox