Hochzeitsgeschenk Ideen

Hochzeitsgeschenk Ideen

Wer kennt das nicht - man wird zur Hochzeit eingeladen und fragt sich: was soll ich dem Brautpaar schenken?

Etwas Persönliches? Etwas Originelles? Oder einfach Geld?

Die Hochzeit ist ein emotionaler Tag der Liebe. Das Brautpaar hat lange und intensiv diesen einen besonderen Tag geplant und sieht ihn voller Vorfreude und Aufregung entgegen. Als Hochzeitsgast möchte man nicht mit leeren Händen dastehen, doch nicht immer muss ein Geschenk physisch greifbar sein. Eine große Freude ist bereits die Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung der Hochzeit. Auch wenn sich das Brautpaar am liebsten 10-teilen würde - helfende Hände sind besonders bei der Durchführung der Feierlichkeit ein großes Geschenk.
Generell wird von niemandem ein besonders teures oder außergewöhnliches Geschenk erwartet. Es sollte immer zu den persönlichen Verhältnissen sowie der Beziehung zum Brautpaar passen.

Geld

Geld Scheine 100 Euro

Ist Geld schenken nicht zu unpersönlich? Überlegen wir kurz mal:

Das Brautpaar plant eine große Feierlichkeit, bei der alle Spaß und einen besonderen, schönen Tag haben sollen. So eine Hochzeit kann schon mal ziemlich teuer werden - für eine "standesgemäße" Hochzeit plant man mit 6.000 bis 15.000 €. Je nach Planung und Priorisierung ist der Betrag auch niedriger oder höher. Das Geld wird lange gespart, geliehen oder sogar mit einem Kredit finanziert. Viele Heiratende nutzen Geldgeschenke, um die Hochzeit teilweise zu refinanzieren oder auch um in die Flitterwochen gehen zu können.

Manche wünschen sich ausdrücklich nur Geld als Hochzeitsgeschenk.

Aber wie viel Geld ist als Geschenk angemessen? In der Regel sagt man, dass zumindest das Essen und die Getränke eines Gastes gedeckt werden sollten. Das kann natürlich stark variieren, da nicht jede Hochzeit gleich schlicht oder pompös ist. Im Durchschnitt geht man von 50 € p.P. aus. Jeder muss selbst entscheiden, ob das angemessen ist, denn man muss auch von der eigenen finanziellen Situation ausgehen. Das Brautpaar kennt seine Gäste und wird z.B. einem Vollzeitstudenten oder jemandem in schwierigen finanziellen Verhältnissen keine Vorwürfe machen.

Je nach Beziehung zum Brautpaar wird auch gerne mal mehr Geld geschenkt:

Bekannte/ Begleitung/ Kollegen schenken meist Geldbeträge nach dem oben beschriebenen Prinzip, durchschnittlich 50 €.

Freunde/ enge Freunde schenken dem Brautpaar meist über 50 €.

Ein alter Freund der Familie, der auch gut mit den Eltern des Brautpaares befreundet ist, schenken um die 100 €.

Angehörige der Familie sind besonders großzügig und unterstützen das Brautpaar mit bis zu 200€.

Geldgeschenke sind besonders geeignet als last minute Geschenk. Es muss jedoch nicht mit einem klassischen Umschlag übergeben werden. Es gibt viele originelle Verpackungsideen und sogar schöne Origami Faltanleitungen für Geldscheine.

Wenn man weiß, dass das Brautpaar gut situiert ist oder auch sonst von Geldgeschenken nicht viel hält, kann man auch Geld in deren Namen an eine wohltätige Organisation spenden. Haben sie bspw. ein großes Herz für Tiere, könnte man das örtliche Tierheim o.ä. unterstützen. Damit würde nicht nur dem Brautpaar eine große Freude gemacht werden.

Selbstgemachtes Geschenk

Basteln Werkzeuge Papier

Auch etwas selbst gebasteltes kann zur Hochzeit große Freude machen!

Wie wäre es mit einem Gutscheinheft gefüllt mit verschiedenen Aktivitäten? Findet man sich als Gruppe zusammen, kann das Budget und der Spaß bei den Aktionen noch erhöht werden! Bastelt doch zusammen ein kleines Heft und stellt Aktivitäten zusammen, aus denen das Brautpaar wählen kann. Von einem gemeinsamen Essen bis hin zu Paintball oder Lasertag - erlaubt ist, was allen Spaß macht. So schafft man gemeinsame Erlebnisse und stärkt die Beziehung untereinander.

Besonders gern geschenkt von engen Freunden oder Trauzeugen ist ein Fotobuch der Gäste oder ein Gästebuch. Am Hochzeitstag werden Fotos der Gäste gemacht (vielleicht mit einer Sofortbildkamera). Diese Fotos können in das Gästebuch geklebt und signiert oder mit persönlichen Glückwünschen versehen werden. Alternativ zur Signatur könnten auch Fingerabdrücke hinterlassen werden. Dazu hält man ein Stempelkissen und - nicht vergessen - Feuchttücher bereit. So entsteht ein einmaliges Andenken, geschaffen von allen Gästen zusammen.

Technik

Camera

Coole oder lustige Gadgets sind vor allem beim Bräutigam beliebt. Dennoch sollte man etwas schenken, dass beiden gefällt. Von einer guten Kamera können beide profitieren. Spätestens bei den Flitterwochen wird sie zum Einsatz kommen. Wie umfangreich oder teuer sie sein muss, hängt von den Fähigkeiten und Kenntnissen des Brautpaares ab. Wenn mehrere Gäste zusammenlegen, können technisch bessere Modelle gewählt werden. Falls sich bereits eine gute Kamera im Besitz befindet, kann auch Kamerazubehör wie z.B. ein besseres Objektiv eine Option sein. Steht das Brautpaar auf Action und Adrenalin macht auch eine Actionkamera mit Zubehör Sinn.

Blumen

Blumen weiß

Blumensträuße gehören zu den klassischen Hochzeitsgeschenken. Blumen zu verschenken ist eine Herzensangelegenheit. Sie sind nicht nur wunderschön, sondern überbringen auch immer eine Botschaft. Nicht umsonst gibt es die "Sprache der Blumen". Die Farben und Düfte der Blumen berühren unsere emotionalen Sinne und vermitteln den Beschenkten das Gefühl der Bewunderung und Wertschätzung.

Durch den Online Versand sind Blumen besonders als Hochzeitsgeschenk geeignet für Gäste, die verhindert sind und nicht zur Hochzeit erscheinen können.

Infinity Flowerbox Herzbox

Eine moderne Variante der klassischen Blumensträuße sind Flowerboxen mit konservierten Blumen. Diese sind besonders lange haltbar und erinnern das Brautpaar auch nach Jahren an ihren besonderen Tag. Eine persönliche Note bekommt es noch durch die Verzierung der Schachtel, indem man z.B. die Namen des Brautpaares und das Datum der Hochzeit drauf schreibt. Wer eine schöne Handschrift hat, kann das selbst in die Hand nehmen. Alternativ gibt es auch schöne Buchstabenaufkleber (z.B. in gold) im Handel.

Einige Brautpaare haben einen Hochzeitstisch, sprich eine Wunschliste bei einem Anbieter, aus der sich Familie und Freunde Artikel aussuchen können und sich somit keine Geschenke doppeln. Falls keiner vorhanden ist, ist es auch nicht falsch, das Brautpaar direkt zu fragen, ob sie sich etwas bestimmtes wünschen. Generell sollte immer entsprechend der eigenen Mittel und Möglichkeiten das Hochzeitsgeschenk ausgewählt werden. Da gibt es kein richtig oder falsch.

Am Ende ist es am schönsten, mit viel guter Stimmung und tollen Momenten den Hochzeitstag für das Brautpaar unvergesslich zu machen.