Rosen Färben – So einfach gehts
24. November 2021

Rosen sind rot, Veilchen sind blau… aber was wäre, wenn Rosen auch blau sein könnten? Diese Frage lässt sich leicht beantworten, denn sie KÖNNEN es! 

Wir zeigen dir, wie du deine Lieblingsrosen färben kannst und wie sie frisch und prächtig aussehen. Lese weiter, um mehr zu erfahren. 

Natürliche Rosen gibt es in den Farben Rot, Weiß, Gelb, Rosa, Lila und Orange. Du fragst dich vielleicht, wie es möglich ist, dass du Rosen in allen Schattierungen des Farbkreises gesehen hast, von blau über schwarz bis grün. Die Antwort: Färbung. 

Wir von Infinity Flowerbox sind froh und stolz darauf, dir alle farbenfrohen Rosen anbieten zu können.

Warum färben? 

Einige von euch werden sich vielleicht fragen, warum man Rosen überhaupt färben sollte. Natürliche Rosen sind sehr schön und elegant, so wie sie sind. Aber wenn du die Möglichkeit hättest, eine ohnehin schon hübsche Rose sicher und einfach in eine atemberaubende Rose in einer deiner Lieblingsfarben zu verwandeln, würdest du es dann nicht auch versuchen wollen? 

Im Folgenden erläutern wir dir, welche Rosensorten wir empfehlen, welche sich am besten zum Färben eignen, was du zum Färben benötigst, um das gewünschte Aussehen zu erzielen und wie du die herrlich gefärbten Rosen, aufbewahren kannst.  

Empfohlene Rosensorten 

In der Tat ist die weiße Rose diejenige, die wir am meisten für dein Färbeabenteuer empfehlen.  Ähnlich wie bei Farbe lässt sich die weiße Farbe leicht mit jeder anderen mischen, um am Ende des Prozesses genau den gewünschten Farbton zu erhalten. 

Wir empfehlen die Verwendung unserer charakteristischen Infinity-Rosen, um das Beste herauszuholen. Das sind echte Rosen, die ein Jahr und länger halten. Wenn man sie richtig pflegt, behalten sie ihre wunderschönes Aussehen.

Infinity Rosen sind echte, hochwertige Blumen, die in Ecuador gezüchtet werden. In unserem Atelier in Berlin zaubern unsere Floristen wunderschöne Flowerboxen und andere Infinity-Produkte für euch.

Die verschiedenen Methoden 

Unser Schwerpunkt liegt darauf, dir zu zeigen, wie du deine eigenen Rosen zu Hause färben kannst. Wir möchten dir aber auch helfen, so gut wie möglich informiert zu sein, indem wir dir mehrere beliebte Methoden zum Färben von Rosen vorstellen. 

Absorption: Absorptionsfarbe ist eine professionelle Färbemethode, die (in der Regel von einem Floristen) verwendet wird, um die Farbe einer frisch geschnittenen Blume zu ändern, bevor sie in einem Geschäft verkauft wird. Die Blumen absorbieren den Farbstoff – daher der Name – und werden dann in warmes Wasser gelegt, das mit den Chemikalien des Farbstoffs reagiert. Anschließend lässt man die Blume bis zu einer Stunde in der Färbeflüssigkeit ruhen, wodurch die Farbe über den Stiel nach oben gezogen wird.

Tauchfärbung: Das Dip-Dye-Verfahren ist vergleichbar mit dem Färben von Ostereiern. Du besorgst dir eine professionelle Farbe und gießt sie in einen Behälter, bevor du die Blume mit dem Stiel in die Farbe tauchst und sicher stellst, dass sie vollständig eingetaucht wird. Du brauchst die Blume nur ein paar Sekunden in die Farbe halten, bis sie richtig ausgehärtet ist. Vermeide beim Herausziehen unbedingt, dass die Farbe auf deine Kleidung oder Körper gelangt.

Farbspray: Für dieses Verfahren kaufst du ein Spezielles Farbspray aus der Dose. Dies ist zwar ein Produkt, das deine Rosen gründlich färbt, aber es ist auch schwieriger zu kontrollieren als die anderen Methoden. 

DIY-Farbe: Ein Weg, um deine eigene Blumen Farbe herzustellen. Mehr dazu in den folgenden Abschnitten. 

Um Rosen zu Hause zu färben, benötigst du:

  • Weiße Rosen
  • Lebensmittelfarbe
  • Gummihandschuhe
  • Tassen oder Gläser (die Anzahl hängt davon ab, wie viele Rosen du färben möchtest)
  • Wasser
  • Ein Rasiermesser oder ein Teppichmesser (optional)
  • Dicker Karton oder eine Schneidematte (optional)
  • Klebeband (optional)

Die Schritte zum Färben deiner Rosen

Nehme deine Rosen und stelle sicher, dass sie für das Färben vorbereitet sind. Das bedeutet, dass du die Blätter abzupfen und die Stiele auf eine Länge von etwa 30 Zentimeter kürzen musst. 

Gieße Wasser in einen Becher, bevor du die Lebensmittelfarbe hinzufügst.

Setze eine einzelne Rose in die Tasse, die du färben möchtest.

Lasse deine Rosen mindestens vier Stunden in den Bechern ruhen, um hellere oder pastellige Farben zu erhalten. Um leuchtendere Rosen zu erhalten, solltest du die Rosen mehrere Tage lang ruhen lassen, und zwar so lange, bis du mit der Farbe zufrieden bist. Manchmal ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und die Rosen noch länger stehen zu lassen, als sie sollten, um die maximale Färbung herauszuholen. 

Wie du die Rosen aufbewahrst

Achte darauf, dass deine bunten Rosen nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind, da die Rosen das Licht absorbieren und die wunderschönen Farbtöne zerstören können. Es ist hilfreich, gefärbte Rosen nicht zu gießen und in einer schönen Vase zu arrangieren. Wir hoffen, dass es dir gelingt, deine Rosen lange zu erhalten und dass wir dir einen kleinen Einblick in das Färben von Rosen geben konnten. Wenn du jedoch auf wunderschöne Rosenarrangements in allen Farben zurückgreifen möchtest, schaue dich jetzt in unserem Onlineshop um und sichere dir dein Lieblings-Infinityprodukt.